Wenn der Unity Desktop mal fort ist

Unity ist zwar ein sterbendes Stück Software, gleichwohl bereitet es nach wie vor manch verrückte Probleme. Also was tun, wenn man von seinem Desktop nichts mehr sieht? Zwar ist das Panel noch da und auch das Global Menu, nicht jedoch ein einziges Icon oder gar das korrekte Hintergrundbild?

Ein schlichtes

“unity –reset”

im Terminal der Wahl (Strg+Alt+T oder Strg+Alt+F1) bringt uns zurück auf Ausgang – und den Desktop zurück :c)

Fatal error: Failed to load steamui.so unter Ubuntu 14.04

Da ist man als aufgeschlossener Linuxer auch gleich im Beta Release Channel von Steam, da zerschießt ein Update mal den gesamten Client, welcher sich fortan nur noch dazu hinreißen lässt, die steamui.so-Bibliothek zu forden. Das Problem gibt es auch unter Windows (steamui.dll) und tritt häufiger bei Updates oder Grafikkarten/Treiberproblemen auf. Doch welcher Weg ist nun der, der letztlich zur Lösung führt und den geringsten Aufwan bedeutet?

Für mich dieser: Einfach wie die Jungs aus dem Steamforum angeben folgenden Befehl in die Konsole eingeben, um Steam zu starten.

STEAM_RUNTIME=1 steam

Hiernach sollte sich der Client starten, die Updates abbrechen und auf den Ausgangszustand zurückgehen. Hat bei mir funktioniert, auch wenn andere Nutzer berichten, dass das Löschen der Betaupdates aus

rm ~/.steam/steam/package/beta

ebenso helfen soll.

Privacy Policy Settings

Datenschutz DSGVO
Klick