SMB Shares und das leidige Fragezeichen “?”

Wer mal häufiger Daten mit Fragezeichen im Titel auf ein SMB-Share spielt, weiß um das leidige Problem – auf der Netzwerkfreigabe kann dieses Sonderzeichen nicht im Dateinamen vorkommen und wird daher schlicht abgelehnt. Also händisch umbenennen? Nö, das geht leichter :c)

rename s/\\?/./ *

Der Befehl läuft einmal über jede Datei/Ordner im aktuellen Verzeichnis und tauscht das Fragezeichen durch einen Punkt aus. Nicht schön, aber es funktioniert zuverlässig. Zumal rename in jeder Standard-Linux-Distribution bereits enthalten ist.

Diese Nachricht mit dem Äther teilen?

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *