WLan ohne direkten Internetzugriff einrichten

Es kommt leider noch immer allzu oft vor, dass man auf seinem Notebook Ubuntu von einem Live USB-Stick installiert und hinterher erst feststellt, dass man ja gar kein W-Lan hat und das nächste Patch-Kabel nicht bis zum Standort reicht. Was tun? Micha beantwortet, wie er seinen broadcom b4321 zum Laufen gebracht hat :

1) Mit einem internetfähigen Gerät (Handy, PC auf Arbeit, öffentlicher Zugang) Firmware für die entsprechende Karte von der Herstellerseite herunterladen und entpacken.

2) Die Daten auf den PC übertragen und den entpackten Ordner mit einem Dateimanager als priviligierter Nutzer ausführen. Unter Ubuntu also mit dem Befehl Alt+F2 die Befehlseingabe öffnen und eintippen: gksu nautilus.

3) Den Ordner im Dateimanager in den Ordner /lib/firmware/ kopieren.

4) Das Terminal öffnen (unter Ubuntu über die Tastenkombination Strg+Alt+T bzw. über Alt+F2 sowie die Eingabe gnome-terminal) und hier den Befehl ’sudo modprobe -v %TREIBER eingeben. Für %TREIBER ist der Ordnername, also der Dateipfad, einzutragen.

Das war’s auch schon. Kommentare, Fehlermeldungen etc. gehen entsprechend an Micha!

1 comment / Add your comment below

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Privacy Policy Settings

Datenschutz DSGVO
Klick