Mit Eingebautem LTE-Modem die PIN-Abfrage deaktivieren

Mein Arbeitslaptop hat einen SIM-Kartenslot mit LTE-Funktion. Nachdem ich den schon länger testen wollte habe ich mich spaßeshalber weil kosten- und risikofrei für eine SIM-Karte von netzclub.de angemeldet, die ich auch gut unter Ubuntu benutzen kann. Der NetworkManager hat in den vergangenen zehn Jahren echt dazugelernt =) Allerdings nervt es, wenn zu Systemstart beständig die PIN eingegeben werden muss – unabhängig davon, ob ich mich nun über die Karte im Netz anmelde oder nicht. Ein dauerhaftes Speichern scheint mir auch unmöglich.

Im folgenden Beitrag bei askubuntu.com gibt es dafür eine kleine aber feine Lösung über das Tool mmcli. Absolute Empfehlung!

Windows Vista/7/8.1 ohne Netzwerkverbindung

Windows ist einfach komisch, wirklich. Da fährt man Updates am Rechner und nach einem verzögerten Reboot ist das System quasi gelähmt. Zwar bootet es, doch dann hat man eine Umgebung, in welcher jegliche Treiber fehlen, die Firewall nicht mehr anspringt, keine Internetverbindung funktioniert und auch der letzte (und einzige, wieso eigentlich?) Wiederherstellungspunkt defekt ist. Fehlermeldungen zeigte das Log keine, außer den Umstand, dass der Volume Shadowing Service zu zeitig aufgehört hat zu arbeiten. Super!

Doch wie kommt man nun zurück zu einem brauchbaren System, ohne ein Backup wieder einzuspielen, welches vielleicht gar nicht mehr vorhanden ist? Ich selbst habe mir erstmal damit beholfen, im Gerätemanager die Netzwerkkarte zu deinstallieren und erneut suchen zu lassen. Zwar nutzt Windows dann erstmal die hauseigenen Treiber, doch zumindest wird die Karte überhaupt erstmal erkannt. Nur selbst wenn ich sie dann aktivieren möchte, geschieht nichts – sie bleibt deaktiviert. Hier hilft nun folgendes, denn die Ursache ist leicht ausgemacht. Die Administratoraccounts am Rechner haben schlicht nicht mehr die Berechtigung, die Aktion durchzuführen. Folgender Forenpost hilft:

Click the start button, search for cmd. Right click, run as Admin.
1) netsh winsock reset
2) netsh int ip reset
3) net localgroup administrators localservice /add
4) net localgroup administrators networkservice /add
5) exit
Then reboot.

did it for me.

Und genau so funktioniert es. Im Anschluss kann man dann getrost nach und nach alles neu einrichten, die Hardware suchen, Treiber nachinstallieren und sich darüber ärgern, dass die Firewall trotz aller Mühe nicht anspringen will.

Privacy Policy Settings

Datenschutz DSGVO
Klick