Nach Update auf Thunderbird 60 in Ubuntu 18.04 fehlt der Kalender Lightning

Das Update auf Thunderbird 60 mit Quantum-Leistungssteigerung in Ubuntu ist gekommen und alles ist schön – denkste. Bei wem das Addon zwar als deaktiviert angezeigt wird, es aber nicht aktivierbar noch nach Entfernung wieder hinzufügbar ist, der sitzt im selben Boot wie viele andere Ubuntu-Nutzer. Denn das Metapaket xul-ext-lightning muss noch nachinstalliert werden, was mittels eines einfachen

sudo apt install xul-ext-lightning

geschehen kann. Dann ist wieder alles in Butter. Danke freundlicher Helfer 🙂

Übrigens funktioniert diese Methode leider nur mit einer englischen Version des Kalenders. Unter dem obigen Link gibt es Möglichkeiten andere Sprachpakete zu bekommen, wovon ich jedoch abrate bzw. was ich selbst nicht benötige.

Wenn der Unity Desktop mal fort ist

Unity ist zwar ein sterbendes Stück Software, gleichwohl bereitet es nach wie vor manch verrückte Probleme. Also was tun, wenn man von seinem Desktop nichts mehr sieht? Zwar ist das Panel noch da und auch das Global Menu, nicht jedoch ein einziges Icon oder gar das korrekte Hintergrundbild?

Ein schlichtes

„unity –reset“

im Terminal der Wahl (Strg+Alt+T oder Strg+Alt+F1) bringt uns zurück auf Ausgang – und den Desktop zurück :c)

Privacy Policy Settings

Datenschutz DSGVO
Klick