Medion Akoya Mini, Ubuntu Openbook und Mindesthaltbarkeit

Mal etwas mehr zur vorangeschrittenen Stunde. Das Medion Akoya, baugleich zum MSI Wind und damit prinzipiell eines der höherwertigen sogenannten „Netbooks“ wurde von heise auf Linuxtauglichkeit geprüft. Deren Fazit: Möglich, allerdings steinig und nicht zum blanken Arbeiten empfohlen. Hier nachzulesen.

Dann gibts eine neue Version des Ubuntu Openbook. Kurzum: Ein openSource Buch, welches kostenfrei als Online Repository oder Direktdownload angeboten wird, aber auch käuflich fur rund 40 € erworben werden kann. Enthalten ist eine sehr detaillierte Auflistung, Erklärung, Anleitung und Rundherum-Wissen, welches für Ubuntu sehr hilfreich und gut verpackt zusammengeschnitten wurde. Daneben gibts auch vom gleichen Verlag eine Art Video How-to. IMHO nur zu empfehlen. 😉

Mindesthaltbarkeit des Firefox 3Und zu guter letzt etwas eher amüsanteres. Forscher der ETH Zürich haben das Browserverhalten von Google ausgewertet und mit erschrecken auf die veralteten Versionen, speziell des Internet Explorers, verwiesen. Sicherheitskritisch allemal, aber auch das Rendering und die Effizienz dieser old-school Browser sind nicht mehr den heutigen Kriterien und Standards angepasst, weshalb deren Empfehlung in Richtung einer Mindesthalbarkeit geht. Mal sehen, wer sich daran hält. (QUELLE: silicon.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Privacy Policy Settings

Datenschutz DSGVO
Klick