Busch Jäger free@home und Alexa

Die Integration ist – gelinde gesagt – nervig. Seitdem der Alexa-Skill 2017 erschienen ist, konnten die beteiligten Geräte immer wieder nicht angesprochen werden, wovon die vielen Bewertungen bei Amazon, in den App-Stores und im gesamten Internet zeugen.

Auch bei mir war es wieder soweit und ich habe lange nach einer Lösung gesucht. Die Antwort war leichter als gedacht, jedoch auch umständlich und unnötig. Des Rätsels Lösung ist schlicht, den Benutzeraccount zu löschen und über die Webanwendung einen neuen zu generieren, der wiederum erneut mit Alexa verbunden werden muss.

Aber warum? Busch Jäger ist Support-König und schweigt sich gekonnt aus. Auch zu den immer wieder auftretenden Aussetzern und Störungen gibt es kein Feedback. Hätte ich die Möglichkeit, würde ich auf ein generisches KNX setzen und die Finger von diesem proprietären Kram nehmen. Doch hinterher ist man immer schlauer und die Investitionskosten sind happig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Privacy Policy Settings

Datenschutz DSGVO
Klick