Amazon.de Prime Instant Video unter Ubuntu Linux

Ja, Amazon.de Prime ist schon ein schickes Angebot und vermutlich wird es durch den anstehenden Deutschlandstart von Netflix weiter aufgebohrt/angeheizt. Wäre es da nicht schön, wenn man es auch unter Linux nutzen könnte? Eigentlich doch, und daher gibt es auf folgendem Blog eine wunderbare Anleitung, wie man den Weg über Pipelight gehen kann und Wine für Plugins in Firefox oder Chrome nutzen kann. Zwar nicht in HD, denn die DRM-vernagelten HDCP-Geschichten werden auch unter Linux nicht emulierbar, doch immerhin für kleinere Geräte mehr als geeignet – zum Beispiel auf älteren Netbooks :c)

Dazu sei noch gesagt: Probiert nicht lang herum mit dem User-Agent-Plugin, nehmt das dort beschriebene User Agent Overrider für Firefox. Andere habe ich getestet und lange Zeit auf den orangenen Ladekreis gestarrt, ohne einen richtigen Film zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Privacy Policy Settings

Datenschutz DSGVO
Klick