Apache OpenOffice/OpenOffice.org/LibreOffice PDFImporter

Für all diejenigen, die mal wieder eine simple PDF-Datei mit ihrem OpenOffice/LibreOffice importieren möchte, allerdings an einer Windows-DLL-Fehlermeldung scheitern (alles um *.uno.dll), denen sei versichert, dass sie nichts falsch machen. Mit der installierten Version 4.0.x unter Windows 7 64 bit wollte OpenOffice.org mir keine PDF-Datei mehr importieren (obwohl das Importer-Plugin eigentlich standardmäßig installiert und aktiviert sein sollte), sondern nur noch die Datei importieren. Das ist natürlich Bockmist, denn ich will keine kryptischen Zeichenketten des PDF-Formats lesen, sondern die Datei selbst erkennen und bearbeiten.

Ein Download des PDFImporters von extensions.openoffice.org bringt auch nichts. Zwar sollte die Installation (auch als Administrator) funktionieren, doch kommt es zu oben angekündigtem DLL-Fehler – ob das nun auch die Linux-Version trifft kann ich mangels PC gerade nicht festhalten. Was schafft Abhilfe?

Richtig, die Apache-eigene Downloadseite außerhalb des OpenOffice-Universums. Hier gibt es eine Version 0.10 des Importers und genau dieser verrichtet wieder seinen Dienst, wie man das bislang schon gewohnt war, auch ganz ohne Administratorinstallation. Leider findet sich dazu bislang noch kein Hinweis, den ich mit etwas DuckDuckGo/Google-Suche erreichen konnte.

Update: Wie ich eben gesehen habe, gibt es direkt im Extensions-Verzeichnis einen Link zur Version für Apache OpenOffice, welche den von mir verlinkten Apache-Download angibt. Vielleicht waren es Tomaten auf den Augen, vielleicht auch die Kommentare in der ursprünglichen Extension. Sei’s drum: Hier geht’s auch im offiziellen Repository zum Download.

Diese Nachricht mit dem Äther teilen?

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *