Flackern in Kubuntu 20.04 mit Intel Grafikkarte

Auf meinem Laptop habe ich das Upgrade von Kubuntu 18.04 auf 20.04 bereits testweise gewagt, wobei der Prozess nicht ganz reibungslos ging. Aufgrund ständigen Bildschirmflackerns hatte ich damals ein PPA eingefügt, welches aktuelle MESA-Treiber auf das System brachte, wodurch das Problem beseitigt war. Diese hatten letztlich das ordentliche Upgrade auf 20.04 unterbunden, wobei der Weg dann ganz klassisch im Debian-Stil trotzdem erfolgen konnte.

Doch unter 20.04 gibt es wieder die Probleme mit dem ständigen Flackern, sobald ein Compositor eingeschaltet ist – und wer möchte heutzutage noch ohne arbeiten, denn die grafischen Effekte sind vielfach ganz nützlich und lenken die Aufmerksamkeit. MESA-Aktualisierungen sind zwar vorhanden, gelten jedoch über ein PPA vielfach als instabil und aus den Schwierigkeiten mit dem letzten Upgrade wollte ich das ganze mal vermeiden.

Dann habe ich folgenden Eintrag gefunden, der sich auf die Ursprünge des zugrundeliegenden Intelbugs im i915-Treiber bezieht. Über spezifische Eigenschaften beim Laden des Treibers über die X-Konfiguration lässt sich nämlich der größte Teil der Probleme ausschalten. Folgendes muss getan werden:

Die Datei /etc/X11/xorg.conf.d/20-intel-graphics.conf muss mittels administrativer Reche angelegt werden. Hierin sollte folgendes stehen:

Section „Device“
Identifier „Intel Graphics“
Driver „intel“
Option „TripleBuffer“ „true“
Option „TearFree“ „true“
Option „DRI“ „false“
EndSection

Speichern, neustarten und die gröbsten Flackereien sollten behoben sein. Das Flickering ist in meinem Fall nicht ganz beseitigt und ich muss mich noch rückversichern, ob bezüglich Performance alles beim Alten bleibt, jedoch sehen die Ergebnisse aktuell ganz gut aus.

PCSXR unter Ubuntu läuft nicht?

Ich wollte mal wieder Tony Hawk’s Pro Skater 2 spielen. Stundenlang gab’s das Original auf der PSX für mich. Habe genau dafür meine PS2 im Wohnzimmer, doch eine Sache nicht bedacht. Zwar laufen die Spiele alle ganz herrlich, jedoch braucht man zum Speichern eine originale PSX-Memory Card – das Dateisystem ist wohl ein anderes.

Was tun? Den Controller an den PC anschließen (habe da noch einen Dongle für), einen Emulator herunterladen (sudo apt install pcsxr) und die entsprechende BIOS-Datei der Playstation einbinden (gidf.de -> PSX Bios). Perfekt, wenn da nicht jedes Mal beim Ausführen der Emulator abstürzen würde.

Diese Website hat mich dann aus dem Leiden erlöst und mir erklärt, dass es einen Konflikt in der CPU-Emulation gibt, die standardmäßig konfiguriert ist. Also musst du folgendes in deiner Konfigurationsdatei ändern, und die Sache läuft:

nano ~/.pcsxr/pcsxr.cfg

CPU = 1

Danke, und nicht vergessen: „turn on the radio …“

Kein Netzwerksymbol in Lubuntu XFCE/Qt?

Leidiges Thema, welches mich seit mehreren Jahren immer wieder beschäftigt und es mir vergällt, Lubuntu zu empfehlen: Das Symbol, in welchem die Netzwerkverbindungen in der Systemleiste angezeigt werden, wird leider nicht angezeigt. Das nervt, macht eine Empfehlung schwer und das Arbeit in fremden Netzen zu einem aufreibenden Kraftakt.

Heute hatte ich endlich mal die Muße, mich damit zu beschäftigen, und kam zu folgender Lösung, die ich hier gefunden habe:

What you need to do is edit /etc/xdg/autostart/nm-applet.desktop with your favorite text editor. I like nano, so I ran the following from the terminal: sudo nano /etc/xdg/autostart/nm-applet.desktop Go down to the Exec line and change the entry from nm-applet to dbus-launch nm-applet. Save the file and reboot!

askubuntu.com

Prima, jetzt klappt’s zufriedenstellend. Danke!

GTA IV via Steam unter Linux spielen (via Proton 3.7)

Ich habe mich dank Proton-Vulkan-Unterstützung in Steam dazu entschlossen, mir GTA IV zuzulegen. Wollte ich schon die vergangenen 10 Jahre lang, aber hatte nie eine passende Plattform bzw. Lust, so viel Geld auszugeben. Nun gibt es in der ProtonDB gute Ratings, doch das Spiel zum Laufen zu bringen braucht etwas Arbeit. Deshalb mal einen Auszug von Pastebin, was fehlt, um GTA IV lauffähig zu machen. Übrigens: Das gilt für zwei von drei Teilen auch für die Windows-Version ;c)

###Necessary steps for Installation of 

1. Install GTA IV through Steam.

2. Get additional dlls needed for GTA IV and put them in the right place...
Download https://dl.winehq.org/wine-builds/ubuntu/pool/main/wine-staging-i386_3.13.0-2~bionic_i386.deb and https://dl.winehq.org/wine-builds/ubuntu/pool/main/wine-staging-amd64_3.14.0~bionic_amd64.deb for 32bin and 64bit libs respectively.
No need to install them. Just open them with your archive manager of choice and extract the nvapi files to their respective folder:
(archive)/opt/wine-staging/lib64/wine/nvapi64.dll.so -> ~/.local/share/Steam/steamapps/common/Proton\ 3.7/dist/lib64/wine/nvapi64.dll.so
(archive)/opt/wine-staging/lib64/wine/fakedlls/nvapi64.dll -> ~/.local/share/Steam/steamapps/common/Proton\ 3.7/dist/lib64/wine/fakedlls/nvapi64.dll
(archive)/opt/wine-staging/lib/wine/nvapi.dll.so -> ~/.local/share/Steam/steamapps/common/Proton\ 3.7/dist/lib/wine/nvapi.dll.so
(archive)/opt/wine-staging/lib/wine/fakedlls/nvapi.dll -> ~/.local/share/Steam/steamapps/common/Proton\ 3.7/dist/lib/wine/fakedlls/nvapi.dll

3. Download the xlive.dll 
(https://github.com/AccountOneOff/lutris_files/raw/master/xlive.dll)
and put it in GTA's install folder: 
"~/.local/share/Steam/steamapps/common/Grand Theft Auto IV/GTAIV/"

4. Add the following line to your /etc/hosts file (this redirects the 
connection to rockstar's servers to localhost, effectively blocking the
connection which is necessary for the game to work):
127.0.0.1 tv.rockstargames.com

###Optional Enhancements

Right click game in steam library, add launch options ():
-width 1920 -height 1080 -nomemrestrict -norestrictions -percentvidmem 100 -availablevidmem 2048 -noprecache -novblank
Explanation: -width and -height are your Monitor's resolution and -vidmem the available GPU vram. These values may differ for your PC. The other options give more memory and disable v-sync.

The bullet spread .asi fix puts bullet spread back in the game.
(https://github.com/Crspy/IV-RecoilFix/releases/)
Download, extract it and put in the GTA game directory.
I'd reccomend it. The dead accurate aim with mouse+keyboard controls feels unnatural and makes the game far too easy.

Let the game use 4 GB of RAM, instead of two. Apparently 4 is the max that GTA IV can utilize...
Change the following contents in this file 
(~/.local/share/Steam/steamapps/common/Grand Theft Auto IV/GTAIV/pc/stream.ini)
to the following values:
virtual 409600
physical 409600
virtual_optimised 409600
physical_optimised 409600

Skip intro video:
https://pcgamingwiki.com/wiki/Grand_Theft_Auto_IV#Skip_intro_videos


###Things not to do

Do not rename paul.dll, or the game won't start.
PC gaming wiki claims that this can help, but it doesn't.

You will see for example on PC gaming wiki that there is a .asi called colaccel
that will supposedly improve your loading times.
For me it lowered performance and made the game crash whenever I died or got arrested by police.
Avoid this .asi file.

###Credit

https://github.com/ValveSoftware/Proton/issues/350
https://pcgamingwiki.com/wiki/Grand_Theft_Auto_IV

Thanks to everyone who helped figuring this stuff out!

---

###Report
This worked for me with GTA IV v. 1.0.8 and Steamplay Proton 3.7
OS: Arch Linux 64-bit
GPU: Nvidia Geforce GT 640M

Performance: I got low framerates with high settings, but with low settings (everything lowest, except medium textures, 16x anisotropic filtering, resolution 720p) the game ran smooth enough
and I played through the main story with only one real issue: during the bank heist mission,
the walls in the inside of the bank went completely transparent, making it difficult to complete.

Graphical issues (maybe these are generally an issue with the game though): 
- Water reflections are very flickery, even when turned off
- Sometimes the lighting on buildings in the distance flickers

Overall though, perfectly playable to me, but I don't have high standards...
I'd give it a high silver rating. Mostly because the multiplayer doesn't work.
If it was only about the singleplayer, I'd still give it gold.
Another thing to take into consideration is that this game also seems plagued by issues in windows.

Kudos bzw. der passende Thread auf Github.

Mit Eingebautem LTE-Modem die PIN-Abfrage deaktivieren

Mein Arbeitslaptop hat einen SIM-Kartenslot mit LTE-Funktion. Nachdem ich den schon länger testen wollte habe ich mich spaßeshalber weil kosten- und risikofrei für eine SIM-Karte von netzclub.de angemeldet, die ich auch gut unter Ubuntu benutzen kann. Der NetworkManager hat in den vergangenen zehn Jahren echt dazugelernt =) Allerdings nervt es, wenn zu Systemstart beständig die PIN eingegeben werden muss – unabhängig davon, ob ich mich nun über die Karte im Netz anmelde oder nicht. Ein dauerhaftes Speichern scheint mir auch unmöglich.

Im folgenden Beitrag bei askubuntu.com gibt es dafür eine kleine aber feine Lösung über das Tool mmcli. Absolute Empfehlung!

Privacy Policy Settings

Datenschutz DSGVO
Klick